Christliche Literatur | Evangelistisches Material | Christliche Ebooks in über 40 Sprachen | Jetzt als Download im ibookstore von Apple und bei Amazon im Kindle-Shop erhältlich
Verfügbare Sprachen:
Traktat Englisch - Tract EnglishTraktat Russisch - Tract RussianTraktat Türkisch - Tract TurkishTraktat Französisch - Tract FrenchTraktat Spanisch - Tract SpanishTraktat Portugiesisch - Tract Portuguese
Traktat Italienisch - Tract ItalianVerteilschrift / Verteilheft / Traktat Deutsch - Tract GermanTraktat Plattdeutsch - Tract Low GermanTraktat Niederländisch - Tract DutchTraktat Sinti-Romanes Westeuropa - Tract Sinti-Romanes Western EuropeanTraktat Polnisch - Tract Polish
Traktat Tschechisch - Tract CzechTraktat Slowakisch - Tract SlovakTraktat Slowenisch - Tract SlovenianTraktat Kroatisch - Tract CroatianTraktat Ungarisch - Tract HungarianTraktat Serbisch, lateinische Schrift - Tract Serbian, Latin Script
Traktat Serbisch, kyrillische Schrift - Tract Serbian, Cyrillic-ScriptTraktat Albanisch - Tract AlbanianTraktat Bulgarisch - Tract BulgarianTraktat Rumänisch - Tract RomanianTraktat Griechisch - Tract GreekTraktat Dänisch - Tract Danish
Verteilschrift Schwedisch- Tract SwedishVerteilschrift / Traktat Norwegisch - Tract NorwegianVerteilheft Isländisch - Tract IcelandicTraktat Finnisch - Tract FinnishTraktat Litauisch - Tract LithuanianTraktat Lettisch - Tract Latvian
Traktat Armenisch - Tract ArmenianTraktat Kurdisch Kurmandschi - Tract Kurdish KurmanjiTraktat Kurdisch Soranî - Tract Kurdish SoraniTraktat Hebräisch - Tract HebrewTraktat Arabisch - Tract ArabicTraktat Persisch Farsi - Tract Persian Farsi
Traktat Pakistanisch Urdu - Tract Pakistani Urdu Traktat Indisch Tamil - Tract Indian TamilTraktat Festland-Chinesisch - Tract Mainland ChineseTraktat Chinesisch Traditionell - Tract Traditional ChineseTraktat Japanisch - Tract JapaneseTraktat Koreanisch - Tract Korean
Traktat Vietnamesisch - Tract  VietnameseTraktat Thailändisch - Tract ThaiTraktat Indonesich - Tract IndonesianTraktat Philippinisch Tagalog - Tract Filipino TagalogTraktat Nigerianisch Igbo - Tract Nigerian IgboTraktat Suaheli - Tract Swahili
Traktat Khmer (Kambodschanisch)  - Tract Khmer Cambodian Traktat Estnisch - Tract Estonian Traktat Amharisch (Äthiopisch) - Tract Amharic (Ethiopian) Traktat Tigrinya (Eritreisch) - Tract Tigrinya (Eritrean) Traktate, Traktat Bosnisch - Tracts, Tract Bosnian Evangelistische Verteilschrift / Traktat Bengalisch ( Bangla ) - Tract Bengali ( Bangla )
Traktat Afghanisch Dari - Tract Afghan Dari Traktat Luganda (Uganda) - Tract Luganda (Uganda) Traktat Ndebele (Simbabwe) - Tract Ndebele (Zimbabwe) Traktat Shona (Simbabwe) - Tract Shona (Zimbabwe) Traktat Hindi - Tract Hindi Traktat Chichewa (Malawi) - Tract Chichewa (Malawi)
Traktat Oshindonga ( Namibia ) - Tract  Oshindonga ( Namibia ) Traktat Twi ( Ghana ) - Tract Twi ( Ghana ) Traktat Setswana ( Botswana ) - Tract Setswana ( Botswana )
Für weitere Infos bitte die
jeweilige Flagge anklicken.
Christliche Traktate | Christliche Ebooks | Evangelistisches Material in über 40 Sprachen | Jetzt als Kindle ebooks bei Amazon erschienen und als Download im Kindle-Shop erhältlich
Mission und Evangelisation: Die Verteilschrift drucken ...
Mission und Evangelisation mit dem Traktat Glücklich sind...
Mission-Evangelisation e.V. - Unterstützen via Bildungsspender
www.cx-flyer.de
weitere Webseite zum Traktat:
               click hier:
         www.christliche-traktate.de 
 www.christliche-traktate.de
registriert bei:
 Life-is-more-Toplist Biblelinks.de
 ​
Evangeliums.net  christlist.de   
     
     

 Seite 2 


B. aus Zittau, der nach einem durch Alkohol verursachten, völligen und jahrelangen Zusammenbruch mit Hilfe einer evangelischen Gruppe wieder Lebensmut gefunden hat. ‚Als gelernter DDR-Bürger‘, wie er sich selbst bezeichnete, ‚fällt ihm der Glaube an Gott sehr, sehr schwer, aber die Begegnung mit uns empfinde er als ‚kleines Wunder‘‘. Nach einem längeren Gespräch über den Glauben gaben wir ihm neben unserem Büchlein auch noch eine zweite Schrift, ‚Kreuz und Quer in der Szene‘, ein Büchlein mit Lebensbeschrei-bungen von Menschen, die aus schwierigen Situationen heraus Jesus gefunden haben. B. wollte auf jeden Fall beide Bücher lesen. (Bild 8018)
 
In Geierswalde trafen wir ein nettes Ehepaar aus Ostberlin, und gern nahmen sie unser Büchlein an (Bild 8256). Die Ehefrau, eine ehemalige Lehrerin, hatte bereits 3 Hirn-blutungen, und der Ehemann pflegte sie gegen jede Prognose wieder gesund. Später suchten die beiden uns in unserem VW-Bus noch einmal auf, und wir konnten über unseren Glauben sprechen und auf Fragen und Zweifel eingehen.
 
In Cottbus in einem ‚russischen Haus‘ haben wir einen Heimatchor aus Russland getroffen. Jedem der Chormitglieder schenkten wir ein Büchlein auf Russisch (Bild 8301). Zum Dank führten sie uns durch das Haus und sangen uns ein Lied vor (Clip).
 
In Lübbenau im Spreewald übernachteten wir auf einem Parkplatz neben einem anderen VW-Bus. Wir nahmen Kontakt auf, und rasch stellte sich heraus, dass das freundliche Ehepaar auch liebe Glaubensgeschwister waren (Bild 8430 und 8442). Wir freuten uns sehr, und führten tiefe, gute Gespräche bis in die Nacht hinein, über die Ökumene, die Endzeit, die Evangelische Kirche... Sie selbst tragen sich schon längere Zeit mit dem Gedanken, aus der evangelischen Landeskirche auszutreten, und so konnten wir ihnen das Buch ‚Landeskirche ohne Gott‘ von Wolfgang ans Herz legen. Morgens beteten wir noch einmal zusammen und fuhren dann weiter nach Berlin...

Dort besuchten wir den Christopher-Street-Day, eine Veranstaltung (Parade) von homo-sexuell und transsexuell empfinden Menschen. Wir hatten viele gute Begegnungen mit diesen verletzten und nach Liebe und Annahme suchenden Menschen, kaum jemand lehnte das Verteilheft ab. An diesem Tag erreichten wir an die 200 Menschen, auch durch die Verteilschrift ‚Kreuz und Quer‘. Nahezu alle Teilnehmer, von denen das Fernsehen am Abend berichtete, hatten wir erreicht. (Bild 8583, 8598, 8613, 8609, 8611, 8613, 8630, 8641, 8644). Die Besucherzahl (mehrere Hundert-Tausend, durch das Fernsehen genannt), hielten wir für stark übertrieben.
 
Eine Begegnung in einem asiatischen Restaurant, drei Menschen aus drei verschiedenen Nationen (Thailand, Japan und Korea). Jeder bekam das Büchlein in seiner Muttersprache, die Freude war groß (Bild 8799).
 
In Bernburg trafen wir Günther und Anita, zwei liebe Geschwister, die uns zum Austausch bei Kaffee und zum Abendessen einluden. Wir überließen ihnen von unseren Büchlein, die sie später dann mit Freude selbst verteilten (Bild 9056).
 
In L., einem Ort im nördlichen Brandenburg, hielten wir nach einer Gastwirtschaft Ausschau, in der wir ein WM-Spiel anschauen konnten und trafen dabei B. und M., ein Ehepaar, das die Gastwirtschaft leitete. Die Gäste verließen nach und nach das Gasthaus, weitere kamen längere Zeit nicht hinzu, und so führten wir offene und tiefe Gespräche (Bild 9294). Dabei erzählten sie von dem tödlichen Verkehrsunfall ihres erwachsenen Sohnes, der vor zwei Jahren geschah und sie deshalb nicht mehr an Gott glauben können. Wir erzählten von unseren ähnlichen Schicksalsschlägen und von unserem Glauben an Gott, und so nahmen sie unseren Glauben doch sehr ernst. Gern nahm B. beide Büchlein an, auch die Jugendausgabe, die noch ein wenig auf das Thema Leid eingeht.
 
Auf der Fähre nach Swinemünde trafen wir eine junge Polin (Bild 9428), die als einzige der Familie aus der katholischen Kirche ausgetreten ist und nun so etwas Ähnliches ist, wie Protestantisch (wir unterhielten uns auf Englisch und sie sagte, sie könne es auf Englisch nicht besser ausdrücken). (Ein Stück weit entfernt stand ihr Freund, der, wie sie erzählte, vom Glauben ganz und gar nichts wissen möchte) Wir erzählten von unserem Glauben an Jesus, und dass wir eine Baptisten-Gemeinde besuchen würden. Wir gaben ihr das Büchlein auf Polnisch, und am Ende des Gespräches meinte sie auf Englisch: „Ja, ich weiß, Jesus ruft mich“.
 
Während eines WM-Spiels in Loddin, Ostseeküste, haben wir die Eheleute K. aus dem Raum Stuttgart kennen gelernt. Herr K. wohnte als Kind genau in derselben Wohnung, in der die Geschwister Scholl in Ludwigsburg gelebt hatten. Er ist Freimaurer ‚in der nordischen Richtung‘ und hat dort den obersten 10-ten Grad. Wir sprachen über Jesus, die "paulinische Religion" und über Vergebung. Wir erklärten ihm durch Jesaja 53, dass Vergebung schon vorausschattend die zentrale Aufgabe Jesu war, was Herr K. nicht wusste. Herr K. gab uns ein Bier aus und versprach, das Büchlein auf jeden Fall zu lesen (Bild 9725).
 
In Wustrow haben wir R. mit seiner Frau und Sohn Elia kennen gelernt. R. kommt aus Syrien, ist Jurist, und bezeichnet sich selbst als tiefgläubigen Christen. Er glaubt, dass Jesus Christus in einem 2006 erschossenen Iraker bereits wiedergekommen sei und der 2015 oder 2016 wieder auferstehen soll. Wir erzählten ihm von der Glaubwürdigkeit der Bibel, und dass einmal niemand Jesu Wiederkunft verpassen werden wird, da Jesus wie ein Blitz erscheinen wird, der von Osten nach Westen leuchtet. Wir rieten ihm, am besten immer alles anhand der Bibel selbst zu prüfen. Auch gaben wir ihm ein Büchlein auf Deutsch und auf Arabisch (Bild 141). 

                                                weiter auf Seite 3 ⇒

                                                                                                               zurück auf Seite 1
 
Passwort vergessen?
Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die Heilsbotschaft
-Markus 16,15 -
Noah-Award 2017
Mission und Evangelisation mit der Verteilschrift Glücklich sind...
Zu Gast beim Landesfernsehen Baden-Württemberg
Zu Gast beim Christlichen Radio München
idea Spektrum über Mission-Evangelisation e.V. und die Verteilschrift Glücklich sind...
Hier findest du Lebensberichte von Menschen, die Gottes Liebe erfahren haben und dir davon erzählen und dich ermutigen möchten... Denn Jesus lebt und liebt auch dich!
Sie möchten gerne noch mehr erfahren, oder haben eine spezielle Frage? Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf :
Zum Kontaktformular
Unsere Buchempfehlungen:
Buchempfehlungen: Stefan Jung: 'Was Gott daraus macht' und David Kadel: 'Wenn du für Sonne betest, lass den Schirm zu Hause'
 Stefan Jung     David Kadel
Newsletter
Erscheint bei Neuigkeiten rund um "Glücklich sind"
Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen