Christliche Literatur | Evangelistisches Material | Christliche Ebooks in über 40 Sprachen | Jetzt als Download im ibookstore von Apple und bei Amazon im Kindle-Shop erhältlich
 Neu erschienen ! :
 Weiteres Cover:
Buchempfehlungen: Stefan Jung: 'Was Gott daraus macht' und David Kadel: 'Wenn du für Sonne betest, lass den Schirm zu Hause'
 ...in Kürze in 13 Sprachen
    erhältlich...
Verfügbare Sprachen:
Traktat Englisch - Tract English Traktat Russisch - Tract Russian Traktat Türkisch - Tract Turkish Traktat Französisch - Tract French Traktat Spanisch - Tract Spanish Traktat Portugiesisch - Tract Portuguese Traktat Italienisch - Tract Italian
Verteilschrift / Verteilheft / Traktat Deutsch - Tract German Traktat Niederländisch - Tract Dutch Traktat Polnisch - Tract Polish Traktat Tschechisch - Tract Czech Traktat Slowakisch - Tract Slovak Traktat Slowenisch - Tract Slovenian Traktat Kroatisch - Tract Croatian
Traktat Ungarisch - Tract Hungarian Traktat Serbisch, lateinische Schrift - Tract Serbian, Latin Script Traktat Serbisch, kyrillische Schrift - Tract Serbian, Cyrillic-Script Traktat Albanisch - Tract Albanian Traktat Bulgarisch - Tract Bulgarian Traktat Rumänisch - Tract Romanian Traktat Griechisch - Tract Greek
Traktat Dänisch - Tract Danish Verteilschrift Schwedisch- Tract Swedish Verteilschrift / Traktat Norwegisch - Tract Norwegian Verteilheft Isländisch - Tract Icelandic Traktat Finnisch - Tract Finnish Traktat Litauisch - Tract Lithuanian Traktat Lettisch - Tract Latvian
Traktat Armenisch - Tract Armenian Traktat Hebräisch - Tract Hebrew Traktat Arabisch - Tract Arabic Traktat Persisch Farsi - Tract Persian Farsi Traktat Pakistanisch Urdu - Tract Pakistani Urdu Traktat Indisch Tamil - Tract Indian Tamil Traktat Festland-Chinesisch - Tract Mainland Chinese
Traktat Chinesisch Traditionell - Tract Traditional Chinese Traktat Japanisch - Tract Japanese Traktat Koreanisch - Tract Korean Traktat Vietnamesisch - Tract  Vietnamese Traktat Thailändisch - Tract Thai Traktat Indonesich - Tract Indonesian Traktat Philippinisch Tagalog - Tract Filipino Tagalog
Traktat Nigerianisch Igbo - Tract Nigerian Igbo Traktat Khmer (Kambodschanisch)  - Tract Khmer Cambodian Traktat Estnisch - Tract Estonian Traktat Amharisch (Äthiopisch) - Tract Amharic (Ethiopian) Traktat Tigrinya (Eritreisch) - Tract Tigrinya (Eritrean) Traktate, Traktat Bosnisch - Tracts, Tract Bosnian Evangelistische Verteilschrift / Traktat Bengalisch ( Bangla ) - Tract Bengali ( Bangla )
Traktat Afghanisch Dari - Tract Afghan Dari Traktat Luganda (Uganda) - Tract Luganda (Uganda) Traktat Ndebele (Simbabwe) - Tract Ndebele (Zimbabwe) Traktat Shona (Simbabwe) - Tract Shona (Zimbabwe) Traktat Hindi - Tract Hindi Traktat Chichewa (Malawi) - Tract Chichewa (Malawi) Traktat Oshindonga ( Namibia ) - Tract  Oshindonga ( Namibia )
Traktat Twi ( Ghana ) - Tract Twi ( Ghana ) Traktat Setswana ( Botswana ) - Tract Setswana ( Botswana ) Traktat Suaheli - Tract Swahili Traktat Kurdisch Kurmandschi - Tract Kurdish Kurmanji Traktat Kurdisch Soranî - Tract Kurdish Sorani Traktat Plattdeutsch - Tract Low German Traktat Sinti-Romanes Westeuropa - Tract Sinti-Romanes Western European
Für weitere Infos bitte die
jeweilige Flagge anklicken.
Christliche Traktate | Christliche Ebooks | Evangelistisches Material in über 40 Sprachen | Jetzt als Kindle ebooks bei Amazon erschienen und als Download im Kindle-Shop erhältlich
Mission und Evangelisation: Die Verteilschrift drucken ...
Mission und Evangelisation mit dem Traktat Glücklich sind...
Mission-Evangelisation e.V. - Unterstützen via Bildungsspender
www.cx-flyer.de
registriert bei:
   Life-is-more-Toplist Biblelinks.de
   ​
Evangeliums.net  christlist.de   
    
Fortsetzung Reisebericht 2017           (Seite 2)

In Oslo haben wir auf einem Parkplatz vor dem Wikingermuseum Daniel getroffen, einen früheren Freund von mir, Rochus, aus meiner Studenten-Zeit und vor meiner Bekehrung. Lange Jahre hatte ich mir gewünscht, diesem lieben Menschen das Evangelium einmal mitteilen zu dürfen, doch wusste ich nur noch dessen Vornamen und sein Studienfach. Nun wurden wir auf dem Parkplatz von einem älteren Ehepaar (Daniels Eltern, wie sich kurz darauf herausstellte) wegen unseres deutschen Autokennzeichens mit „Hallo Deutschland!“ angesprochen, und unmittelbar darauf erkannten Daniel und ich einander wieder! Es war eine unglaubliche Wiedersehensfreude! Daniel ist jetzt Oberarzt in einem Osloer Klinikum und hatte seinen Eltern, die ihn gerade für ein paar Tage besucht hatten, das Museum zeigen wollen. Wir wurden von Daniel anschließend in sein Haus eingeladen, verbrachten den Nachmittag mit dessen Großfamilie und sprachen stundenlang über den Glauben an Jesus. Marianne, Daniels Mutter erzählte Petra später, dass sie auf der Fahrt zum Museum noch gebetet hatte: ‚Jesus, du bist so weit weg, komm doch in mein Herz und sei ganz nahe bei mir!
 
Bei Geiranger entdeckten wir morgens bei unserem Übernachtungsplatz neben uns ein Wohnmobil mit niederländischem Kennzeichen. Durch die Weitergabe unseres Büchleins kamen wir mit Leida und Wim, dem älteren niederländischen Ehepaar, rasch ins Gespräch, und sie erzählten uns, dass sie vor etlichen Jahren ihren 29-jährigen Sohn Rudi verloren hatten, und sie erzählten auch von weiteren Schicksalsschlägen. Sie hatten sich auf diese Nordland-Reise gemacht, weil sie die Trauer nicht loswerden konnten, auch hatten sie sich als Ehepaar auseinandergelebt und sehnten sich nach einen Neuanfang in jeder Hinsicht. Leida hatte bis zu diesem Zeitpunkt jahrelang Gott jeden Morgen um ein Zeichen angefleht, weil sie durch die Schläge über Gott ins Zweifeln gekommen war. Wir trösteten sie, sprachen über Jesus und sein Erlösungswerk, auch über die Möglichkeit eines Neubeginns, schließlich durften wir für sie beide beten, und letztlich übergaben die beiden in einem Gebet ihr Leben Jesus. Sie empfanden die Begegnung mit uns als Antwort und als ein Zeichen von Gott, dass dies nun der ersehnte Neuanfang für sie sei.
 
In Alta haben wir Edel getroffen, eine gepflegte, sehr intelligente ältere Dame, die den 2. Weltkrieg als Kind miterlebt hat. Die Hälfte ihrer Verwandtschaft war gläubig, die andere Hälfte war kommunistisch orientiert, so auch ihr Vater und sie selbst. Ihr Vater war während der Zeit der Besetzung drei Jahre im KZ gewesen, sie selbst hatte sich später in der kommunistischen Partei engagiert, auch sei sie zweimal in Berlin während der DDR-Zeit zur Schulung gewesen. Und obwohl sie den Glauben völlig ablehnte, nahm sie das Büchlein dennoch an und bat uns sogar, ihr ein Bild von uns von Zuhause aus zuzusenden, was wir dann natürlich auch gerne getan haben.
 
In Russenes, 60 km südlich des Nordkaps, fragten uns in einem kleinen Shop/Tankstelle/Cafe Susanne und Peter, ein Ehepaar aus Norddeutschland, was uns denn so glücklich mache? (Auf unserem VW ist unsere Webseite ‚Glücklich-sind.de‘ angebracht.) Anschließend konnten wir mit den beiden ein langes Glaubensgespräch führen und viele Fragen beantworten. Susanne unterrichtet Mathematik und Physik an einer Walldorf-Schule, praktiziert Joga und glaubt an das Gute im Menschen. Doch Peter hatte vor langer Zeit eine Nacht lang mit einem Christen in einer Hütte im Wattenmeer bei Husum über den Glauben gesprochen, einem Wolfang S., wie er noch wusste. Und dieses Gespräch hatte ihn nicht mehr losgelassen, auch deshalb nicht, weil morgens eine Sturmflut einsetzte, und genau jene Hütte, in der er sich mit Wolfgang S. unterhalten hatte, unmittelbar an seinem Haus vorbeigeschwemmt worden war. Und nun erzählten wir ihm genau dasselbe wie jener Wolfgang S., und erschüttert stellte Peter Frage auf Frage, er hatte bereits Tränen in den Augen, bis Susanne plötzlich aufbrechen wollte. Wir gaben beiden unser Büchlein mit.
 
Bei Kirkenes, an der Grenze zu Russland, haben wir Øreon getroffen, einen Händler im einzigen Souvenirgeschäft dort, und rasch kamen wir mit ihm über den Glauben an Jesus ins Gespräch. Øreon wollte, wie er meinte, keine Grenzen und Regeln von irgendeinem Gott anerkennen und akzeptieren, doch hatte er uns zu Beginn klar und auch ein wenig sarkastisch die Regeln für den Grenzbereich hier zwischen Norwegen und Russland erklärt. Auf diesen Umstand konnten wir im Gespräch dann gut und quasi mit einem Augenzwinkern zurückgreifen bzw. darauf aufbauen, und Øreon wurde schlagartig weich und ansprechbar. Schließlich nahm er das Büchlein an, was er anfangs abgelehnt hatte.


Im äußersten Norden Schwedens durften wir auf der Grundstückswiese von Evald übernachten, einem alleinstehenden Bär- und Elchjäger. Lange sprachen wir mit ihm, auch beteten wir für ihn. Bei  der Verabschiedung weinte er und sagte, er empfinde, dass Gott uns zu ihm geführt habe.
 
Bei Lycksele, in Süd-Lappland, konnten wir dem Fahrzeug einer älteren Dame mit unserem Starter-Kabel Starthilfe leisten. Niemand hatte sich um die ältere Dame gekümmert. Sie rang nach Worten und sprach dann auf Englisch: „This is Agape-love!“ (Dies ist Agape-Liebe) Von Herzen gern nahm sie unser Büchlein an.


In den engen Gassen der Stockholmer Altstadt kamen wir mit einem Ehepaar mittleren Alters aus Stuttgart ins Gespräch. Nach kurzem Gespräch öffneten sie sich und erzählten uns sehr Persönliches, auch, dass sie vor vielen Jahren ihre Tochter (7 Jahre) bei einem schweren Autounfall verloren hatten. Auch der Vater war bei diesem Unfall schwer verletzt worden. Wir konnten mit ihnen anschließend ein sehr intensives Glaubensgespräch führen, wiesen auf unsere Hoffnung in Jesus hin, und schließlich beteten wir für sie in dieser belebten Gasse. Tief berührt verabschiedeten sie sich von uns.
 

  zurück zu Seite 1             Fortsetzung Seite 3

Passwort vergessen?
Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die Heilsbotschaft
-Markus 16,15 -
Noah-Award 2017
Mission und Evangelisation mit der Verteilschrift Glücklich sind...
Zu Gast beim Landesfernsehen Baden-Württemberg
Zu Gast beim Christlichen Radio München
idea Spektrum über Mission-Evangelisation e.V. und die Verteilschrift Glücklich sind...
Hier findest du Lebensberichte von Menschen, die Gottes Liebe erfahren haben und dir davon erzählen und dich ermutigen möchten... Denn Jesus lebt und liebt auch dich!
Sie möchten gerne noch mehr erfahren, oder haben eine spezielle Frage? Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf :
Zum Kontaktformular
weitere Webseite zum Traktat:
               click hier:
         www.christliche-traktate.de 
 www.christliche-traktate.de
Newsletter
Erscheint bei Neuigkeiten rund um "Glücklich sind"
Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen